Hitzefrei

Liebe Eltern,

aufgrund der Wetterprognose für den kommenden Tag, der uns wieder hohe Temperaturen vorhersagt, wird der Unterricht für die gesamte Woche (bis einschl. 28.06.2019) verkürzt.

Der Zeitplan für die Stunden 1 bis 4 sieht wie folgt aus:

1. Stunde 8.00 Uhr bis 8.55 Uhr

2. Stunde 9.00 Uhr bis 9.55 Uhr

Große Pause

3. Stunde 10.25 Uhr bis 11.20 Uhr

4. Stunde 11.25 Uhr bis 12.20 Uhr

Der Nachmittagsunterrichte entfallen, außer die Förderunterrichte für die 5er-Klassen, die in der Zeit von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr am Montag und Dienstag stattfinden. Das Silentium findet bis 14.00 Uhr statt. Eine Betreuung bis 15.30 Uhr ist gewährleistet.

Lehrerfortbildung

Am Freitag, den 7.6.2019 hat das Kollegium der Maristenschule eine ganztägige Fortbildung. Wir haben für diesen Tag einen IT-Spezialisten im Haus, der uns im Umgang mit den Neuen Medien schulen und weiterbringen wird. Für Ihre Kinder ist der 7.6.2019 unterrichtsfreier Studientag. Für Eltern, die ihr Kind am Vormittag nicht betreuen können, bieten wir über den SKF eine Notgruppe an. Von 8 bis 13 h wird ihr Kind betreut werden können. Interessierte Eltern können ihr Kind für die Betreuung über die Klassenleitung anmelden.

Kunstausstellung

DIE GROSSE RAUSVERKAUFAUSSTELLUNG

-Schülerarbeiten aus den 80er Jahren bis heute-

am: 17.05.2019 ab: 15.00 Uhr

in der

 MARISTENREALSCHULE

+ EHEMALIGENTREFF

+ BÜCHERFLOHMARKT

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt

OFT TRIFFT MAN WEN,

DER BILDER MALT,

VIEL SELTENER WEN,

DER SIE BEZAHLT. W. BUSCH

Alle ungerahmten Bilder und plastischen Arbeitsergebnisse, die im Rahmen dieser Ausstellung gezeigt werden, sind für einen symbolischen Euro + möglicher Spende zu erwerben.

Der Erlös kommt einer gemeinnützigen Einrichtung zu Gute.

Elternsprechtag 2 2018/2019

Sehr geehrte Eltern,

hiermit laden wir Sie herzlich zum Elternsprechtag ein. Die Übersicht soll Ihnen die persönliche Planung erleichtern.

Für Frau Halsdorf hat die Zeit des  Mutterschutz begonnen. Dazu wünschen wir Ihr alles Gute und Gottes Segen. Die Klassenleitung der 7c wird Frau Eckhardt bis zum Ende des Schuljahres übernehmen. Verstärkt wird unser Kollegium seit dem 1.5.2019 durch die beiden Kolleginnen Frau Kirkopoulos (Deutsch/Englisch) und Frau Verheyen (Sozialwissenschaften/Deutsch). Dank der neuen Kolleginnen, die wir sehr herzlich an der Maristenschule begrüßen, können wir unseren Unterricht weiterhin vollständig abdecken.

Es grüßt Sie herzlich

Die Schulleitung der MRS

Neue Medien im Einsatz

Herstellung eines Erklärvideos

Nach der Erneuerung des Funknetzes sind nun auch die iPads-Sätze der Schule in Betrieb genommen worden.
Wir freuen uns auf die zahlreichen Möglichkeiten, die sich nun ergeben.
Die ersten Rechercheaufgaben sind bereits erledigt und die ersten Erklärvideos gedreht.

Klasse 8b gewinnt Hauptpreis


Foto: Bischöfliche Pressestelle/Michaela Kiepe

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b gewannen den Hauptpreis beim Wettbewerb zur politischen Bildung „Youtuber – Mein Freund im Netz?“
Fotos von der Preisverleihung und weitere Informationen findet man unter den beiden folgenden Links:

zur Seite der Bundeszentrale für politische Bildung

zur Bistumsseite

Fridays for Future

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

derzeit werden von der Aktionsgruppe „Fridays for Future“ Kundgebungen während der Schulzeit organisiert. Uns erreichen wiederholt Anfragen von Schülerinnen und Schülern, ob sie für die Teilnahme beurlaubt werden können. Die Erziehung zum mündigen Bürger ist ein zentrales Ziel jeder schulischen Ausbildung, Daher ist das » politisches Engagement von Schülerinnen und Schülern zweifelsohne begrüßenswert. Insbesondere der Einsatz für eine nachhaltige Klimapolitik und die Bewahrung der Schöpfung sind wichtige Anliegen, die wir unterstützen. Das Recht, an öffentlichen Versammlungen, Protestzügen oder Mahnwachen teilzunehmen, wird durch Artikel 8 Abs. 1 Grundgesetz geschützt. Die Ausübung dieses Grundrechts findet ihre Schranken im staatlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag (Artikel 7 Grundgesetz) sowie für Schülerinnen und Schüler in den gesetzlichen Bestimmungen zur Schulpflichterfüllung. Schülerinnen und Schüler sind gemäß § 43 Abs. 1 Schulgesetz verpflichtet, regelmäßig am Unterricht und an den sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen teilzunehmen. Ihre Teilnahme an einem Schülerstreik während der Unterrichtszeit ist daher unzulässig. Wir können als Schule daher unsere Schülerinnen und Schüler nicht für die Teilnahme an Kundgebungen beurlauben. Schon die Verpflichtung zur Aufsicht in der Sekundarstufe I verbietet dies, da wir außerhalb der Schule diese nicht gewährleisten können. Ebenso gilt die Schulpflicht und für jede Schule die Verpflichtung zur politischen Neutralität (Unparteilichkeit). Wenn Schülerinnen und Schüler sich für die Teilnahme an Kundgebungen entscheiden, müssen sie in Kauf nehmen, dass die Fehlstunden als unentschuldigte Fehlstunden gelten und auf dem Zeugnis dokumentiert werden; den versäumten Unterrichtsstoff müssen sie eigenständig nachholen. Schülerinnen und Schüler, die wegen einer Demonstrationsteilnahme eine Klassenarbeit nicht mitschreiben, erbringen die Leistung aus einem von ihnen zu vertretenen Grund nicht.

Mit der Bitte um Verständnis und freundlichen Grüßen

Thomas Birkenhauer Stefan Schulze Beiering
(Schulleiter) (Stellv. Schulleiter)