Instrumentenspende

instrumenteVielen Dank an Jan und Phillip aus der Jahrgangsstufe 9, dass ihr uns das Saxophon und die Gitarre eures Vaters für den Musikunterricht zu Verfügung stellt.
Wer Interesse hat, das Saxophon mal auszuprobieren, darf sich gerne an die beiden wenden.

3D-Drucker in Betrieb genommen

3d-druck01Dank der Bildungsinitiative „von klein auf -„ der Gelsenwasser-Stiftung und der Bildungsgenossenschaft konnte nun für die Schülerinnen und Schüler der Schule ein 3D-Drucker angeschafft werden. Dank gilt hier auch dem Förderverein, der das Projekt ebenfalls finanziell unterstützt.

Zur Zeit wird der Drucker von den Schülern der Technik-AG erprobt. Nach den Herbstferien soll der Drucker den Schülerinnen und Schülern zu Verfügung gestellt werden. Dann gibt es auch Workshops, Lehrvideos und einen Designwettbewerb.

Wer vorher schon neugierig ist, kann am kommenden Montag in der großen Pause einen ersten Eindruck vom Drucker und seinen Möglichkeiten gewinnen. Dann findet im Physikraum eine kurze Präsentation statt.

 

 

Sportfest 2016

sportfest2016

Bei herrlichem Wetter fanden heute die Bundesjugendspiele der Maristenschule im Stadion Hohenhorst statt. In Kürze berichtet das neue Team der Schülerzeitung über das Ereignis auf unserer Homepage.

Potenzialanalyse 2016

potenzialanalyse2016Die Klassen 8a und 8b begaben sich in dieser Woche zum Bildungszentrum des Handels e.V., um an der Potenzialanalyse teilzunehmen. Dabei wurden Interessen und Stärken ermittelt. Die Analyse bildet den Grundstein für weitere Schritte der Berufsorientierung.
In der nächsten Woche erfahren die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse. Dabei wird es sicherlich auch Überraschungen geben.
Mehr über die Potenzialanalyse lesen sie hier: www.potenzialanalyse-im-vest.de

Schwimmfest 2016

schwimmfest2016Mit dem schönsten Wetter wurden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 beim diesjährigen Schwimmfest am vergangenen Donnerstag für ihr Engagement belohnt. Mit der Bewältigung der 50m-Strecke und der Erledigung von kleinen Teamaufgaben bewiesen sie ihre Schwimmfähigkeit.

Die Paten begleiteten die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag. Ein besonderer Dank gilt aber den sportlichen Helfern unter den Schülern, die dank ihres DLRG-Scheines wichtige Aufgaben übernehmen konnten.

TRO 2016

TRO2016-01Bei herrlichem Wetter genießen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a ihre Tage der religiösen Orientierung in Dülmen. Für die abendliche Runde am Lagerfeuer ist der Stockbrotteig bereits geknetet.

TRO2016-02

Verkehrserziehung

Schulwegserkundung
Archivbild aus dem Schuljahr 2014/2015

Gestern und heute erkundeten die neuen fünften Klassen mit dem Ortspolizisten die Verkehrssituation an der Maristenschule. Wie in jedem Schuljahr fand ein Rundgang durch die Zufahrtsstraßen zur Maristenschule statt. Dabei wurden Fragen beantwortet und wichtige Verhaltensregeln besprochen.

Neuer Stundenrhythmus

Neuer Stundenrhythmus an der Maristenschule mit Beginn des Schuljahres 2016/17
Der Kuchen wird neu verteilt – aus 6 mal 45 Minuten werden 4 mal 67,5 Minuten. Vielleicht schmeckt der Kuchen jetzt noch etwas besser!

Schon während einer sechswöchigen Erprobungsphase dieses Zeitmodells im Jahre 2013 waren wir von den vielen Vorteilen sehr angetan. Die große Zustimmung, die dieses Modell in einer sich anschließenden umfassenden Befragung von Schülern, Eltern und Lehrern erhielt, bestärkte uns in dem Ziel, es längerfristig zu erproben. Die Zustimmungsquote bei allen beteiligten Gruppen lag bei über 90 Prozent. Dementsprechend gab die Schulkonferenz der Schule den Auftrag, dieses Modell umzusetzen.

Es folgten mehrere Jahre Arbeit, die mit vielen Überlegungen, Diskussionen und Berechnungen ausgefüllt waren, denn schließlich muss die Umsetzung auch den gesetzlichen Vorgaben und den Bedürfnissen unserer Schule entsprechen. Am 07. Dezember 2015 erfolgte dann endlich die Genehmigung durch unseren Schulträger:

„Der Schulträger genehmigt die Änderung des Stundentaktes für eine dreijährige Pilotphase vom Schuljahr 2016/17 bis zum Schuljahr 2019/20. Mit der Genehmigung verbunden ist die Verpflichtung einer umfassenden Evaluation der Pilotphase hinsichtlich der Auswirkungen auf die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und die erforderliche Schulentwicklung.“

Aus diesem Zitat wird deutlich, dass eine Veränderung des Stundentaktes kein Selbstzweck ist, sondern bestimmten Zielen dienen soll, wie beispielsweise:

  • Mehr Ruhe, Kontinuität und Entschleunigung im Schulalltag
  • Stärkung des selbstverantwortlichen Lernens
  • Mehr Möglichkeiten zur Individualisierung und Differenzierung
  • Stärkung von kooperativen Lernformen und Schüleraktivität
  • Mehr Raum für die individuelle Kompetenzentwicklung
  • Stärkung von medialen und methodischen Unterrichtsphasen

Es wird sicherlich eine spannende Zeit, dies zu erproben, und wir tun alles dafür, dass der neue Kuchen à 67,5 Minuten auch wirklich gut schmeckt.

Erstelferausbildung

ErsthelferausbildungDie Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b bereiteten sich heute in einem ersten Schritt ganztägig auf die Tätigkeit als Ersthelfer im Schuldienst vor. Unterrichtet wurden sie von der DRK Ausbilderin für Erste Hilfe, Frau Eckhardt.