Aktuelle Informationen

(4.5.2020 aktualisiert um 10.30Uhr)
Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler

am Freitag haben uns die Schulmails 17 und 18 erreicht, die sich hauptsächlich auf Planungen für die weitere Beschulung in den Grundschulen und auf die Ausbildung von Lehramtsanwärtern beziehen. Zur weiteren Beschulung in den Realschulen gibt es noch keine weiteren Informationen. Die erwarten wir erst nach der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 6. Mai 2020.

Das heißt für die Maristenschule, dass in der kommenden Woche weiterhin lediglich die Klassen 10 im Präsenzunterricht beschult werden können, bis Mittwoch schwerpunktmäßig wieder in den Hauptfächern, am Donnerstag und Freitag sollen dann auch die übrigen Fächer zu ihrem Recht kommen. Die übrigen Jahrgänge verbleiben im „Lernen auf Distanz“ und erhalten auf elektronischem Wege Aufgaben.

Es wird nicht gelingen, in allen Fächern allen Klassen 5 bis 9 Aufgaben zur Verfügung zu stellen, dafür ist die Belastung der Kolleginnen und Kollegen im Präsenzunterricht zu hoch. Wir hoffen, durch „Umschichtungen“ und Neuverteilung der Lerngruppen auch an die Lehrkräfte im Homeoffice möglichst viele Fächer abdecken zu können. Sie, sehr geehrte Eltern, können sicher sein, dass alle Kolleginnen und Kollegen mit großem Engagement und viel Herzblut weiterhin schulisch Alles dafür tun werden, dieses Schuljahr – im Rahmen der Möglichkeiten – für Ihre Kinder zu einem akzeptablen Ende zu bringen.

Danke, dass Sie als Eltern den schwierigen Weg in Coronazeiten mit uns und Ihren Kindern gehen; danke, dass ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, so fleißig und zuverlässig beim „Lernen auf Distanz“ mitmacht.

Wenn die Belastung im digitalen Lernen in Einzelfällen einmal zu hoch ist, informieren Sie uns bitte. Kein Kind darf über Gebühr belastet werden.

Herzliche Grüße
Schulleitung der Maristenschule

Dieser Beitrag wurde unter 2019/2020 abgelegt am von .