Archiv der Kategorie: 2020/2021

Bewegliche Ferientage festgelegt

(16.9.2020)
Die Schulkonferenz hat die beweglichen Ferientage für dieses Schuljahr festgelegt. Es handelt sich um die folgenden Tage:

  • 12. Februar (Freitag vor Rosenmontag)
  • 15. Februar (Rosenmontag)
  • 16. Februar (Dienstag nach Rosenmontag)
  • 14. Mai (Freitag nach Christi Himmelfahrt)
  • 4. Juni (Freitag nach Fronleichnam)

Corona-Fall

(15.9.2020)
Liebe Eltern,

seit letzte Woche Freitag haben wir den ersten Corona-Fall in der Schule. Wir haben als erste Reaktion die Lerngruppen, in denen sich die betroffene Person aufgehalten hat, sowie die dort eingesetzten Lehrkräfte nach Hause geschickt und mit dem Gesundheitsamt Recklinghausen Kontakt aufgenommen, das uns Montag abschließend über die angeordneten Maßnahmen informiert hat.

Das Gesundheitsamt hat die häusliche Quarantäne der von uns nach Hause geschickten Lerngruppen und Lehrkräfte bestätigt und deren Dauer bis zum 22.09.2020 festgelegt. Am gestrigen Nachmittag hat eine Testung auf das Virus für alle SchülerInnen, die von der Quarantäne betroffen sind, in der Schule stattgefunden. Ein zweiter Test soll durch das Deutsche Rote Kreuz zum Ende der Woche hin durchgeführt werden. Wenn beide Tests für alle negativ ausfallen, kann der Schulbetrieb am 23.09. für die betroffenen SchülerInnen wieder regulär starten. Bei einem positiven Ergebnis, also falls sich jemand angesteckt hat, wird die Quarantäne sicherlich verlängert bzw. der Situation individuell angepasst.

Die Coronainfektion zeigt, dass wir im Umgang mit dem Virus nach wie vor extrem wachsam und vorsichtig sein müssen. Das Tragen einer Mund – Nasen – Bedeckung empfehlen wir noch einmal ganz dringend. So können Infektionen vermieden werden.

Die ab dem 21.09.2020 vorgesehenen Tage religiöser Orientierung für die zehnten Klassen werden vorsorglich abgesagt und auf das zweite Schulhalbjahr verschoben.

Alle Lehrkräfte wurden am vergangenen Donnerstag in der Schule auf das Virus getestet, ohne dass wir zu diesem Zeitpunkt von dem Ansteckungsfall wussten. Das Ergebnis ist für alle negativ.

Wir hoffen auf ein gleiches Ergebnis für die SchülerInnen, damit sie möglichst schnell wieder zur Schüle dürfen.

Schulleitung

Weitere Hinweise zum Ende der Maskenpflicht

(1.9.2020)
Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

am gestrigen Nachmittag haben wir die Informationen des Schulministeriums zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 1. September 2020 auch in schriftlicher Form erhalten:

Danach gilt auf dem gesamten Schulgelände für alle Personen weiterhin Maskenpflicht.
Eine Mund-Nasen-Maske ist zu jeder Zeit zu tragen. An ihrem festen Sitzplatz im Klassen- oder Kursraum steht es den Schülerinnen und Schülern allerdings frei, während des Unterrichts die Mund-Nasen-Maske abzulegen.

Zum Essen und Trinken in den kleinen Pausen dürfen die Masken ebenfalls abgenommen werden. Bedingung ist, dass die Schülerinnen und Schüler auf ihrem festen Platz sitzen.

Sobald die Schülerinnen und Schüler ihren festen Sitzplatz verlassen, auch während des Unterrichts um zum Beispiel die Toilette aufzusuchen, sind Masken weiterhin verpflichtend zu tragen.

Ausnahmen von der Maskenpflicht, zum Beispiel aus medizinischen Gründen oder auf Grund einer Beeinträchtigung, sind nach wie vor mit Vorlage eines Attestes bei der Schulleitung zu beantragen bzw. haben weiterhin Bestand.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind für das Mitführen einer eigenen Maske selbst verantwortlich. Ersatzmasken stehen nur in Ausnahmefällen und in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Unabhängig von den oben aufgeführten landesweit einheitlichen Regelungen empfiehlt die Schulleitung allen Schülerinnen und Schülern auch im Unterricht weiterhin das Tragen einer Maske, um so alle Mitglieder der Schulgemeinschaft vor einer Infektion zu schützen. Durch das freiwillige Tragen einer Maske im Unterricht können wir alle einen Beitrag dazu leisten, Infektionen zu verhindern und damit einer erneuten Schließung unserer Schule vorzubeugen.

Generell ist die Entscheidung über das Tragen einer Maske im Unterricht von jedem Mitglied der Schulgemeinschaft selbst zu treffen. Diese individuelle Entscheidung ist von allen übrigen Mitgliedern der Schulgemeinschaft unabhängig vom eigenen Standpunkt zu respektieren.

Wir hoffen, dass wir auch weiterhin von einem größeren Infektionsgeschehen an der Maristenschule verschont bleiben und durchgängig Präsenzunterrichts aufrecht erhalten können. Wir alle können durch das Tragen einer Maske auch im Unterricht einen Beitrag leisten.

Schulleitung

Ende der Maskenpflicht im Unterricht

(31.8.2020)
Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
die Schulministerin des Landes, Yvonne Gebauer, hat auf der heutigen Pressekonferenz angekündigt, dass die Maskenpflicht im Unterricht ab Dienstag, 01.09.2020 aufgehoben wird. Die entsprechende Schulmail des Landes wird weitere Informationen und rechtssichere Hinweise zur Umsetzung geben.
Die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht gilt auch für unsere Maristenschule. Es steht natürlich jeder Schülerin und jedem Schüler frei, eine Maske im Unterricht zu tragen, solange eine Gefährdung durch Corona nicht ausgeschlossen werden kann. Eine Mund – Nasen – Bedeckung kann die Ansteckungsgefahr vermindern.
Weiterhin gelten die Regeln zum Infektionsschutz und unser Hygienekonzept. Die Pausen zum Atemholen fallen weg; es gilt auf dem Schulgelände und auf den Gängen der Schule die Maskenpflicht, auch wenn Schülerinnen und Schüler der gleichen Klasse zusammen sind.
Das Essen und Trinken ist in den kleinen Pausen erlaubt. Essen und Trinken der Schülerinnen und Schüler in der großen Pause muss nach spätestens 10 Minuten beendet sein.
Für die eigene und die Gesundheit der Mitschülerinnen und Mitschüler tragen wir gemeinsam Verantwortung.

Vertretungsplan

(30.8.2020)
Der Vertretungsplan ist ab sofort nicht mehr über unsere Internetseite zu erreichen. Man findet ihn nun auf der Pinnwand unserer Lernplattform „Schulbistum“.