Erweiterer Präsenzunterricht

(7.5.2020)
Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

die heute auf der Seite des Schulministeriums veröffentlichte Schulmail 20 informiert u.a. über die Ausweitung des Präsenzunterrichts für Realschulen:

In Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen soll bis zu den Sommerferien möglichst jede Schülerin und jeder Schüler tageweise die Schule besuchen können. Präsenzunterricht und das Lernen auf Distanz sollen dabei abwechseln und eng aufeinander abgestimmt werden.

Ab dem 11. Mai 2020 sollen nach der Jahrgangsstufe 10 weitere Jahrgänge rollierend in die Schule kommen. Entscheidend für das Maß der möglichen Ausweitung sind aber natürlich die einzuhaltenden Abstandsgebote und sich daraus ergebende Teilungen von Klassen, Hygienevorschriften, die Raumsituation und die Anzahl der für den Präsenzunterricht zur Verfügung stehenden Lehrkräfte.

Für die Maristenschule hat die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler, der Lehrerinnen und Lehrer und des anderen Personals höchste Priorität. Deshalb werden wir die bereits in den Klassen 10 praktizierte und bewährte Dreiteilung jeder Klasse beibehalten. Nur so können wir die zentralen Abstandsregelungen und Vorschriften zur Hygiene einhalten. In der Schule können sich aufgrund der Rahmenbedingungen höchstens vier Klassen am Tag aufhalten.

Vorrang hat auch bei einer Ausweitung des Unterrichts die Durchführung der schriftlichen Prüfungsarbeiten, die unsere Abgangsklassen in Deutsch am 12. Mai, in Englisch am 14. Mai und in Mathematik am 19. Mai schreiben werden. Deshalb werden wir den Jahrgang 10 bis zum Ende der schriftlichen Prüfungen vorrangig beschulen. So werden die Zehner am kommenden Montag und Dienstag (schriftliche Prüfung Deutsch) allein in der Schule sein. Am Mittwoch werden wir die Klassen 9a, 9b und 9c beschulen. Der kommende Donnerstag ist noch einmal dem Jahrgang 10 (schriftliche Prüfung Englisch) vorbehalten, der Freitag gehört exklusiv dem Jahrgang 8. Dies ist der grundsätzliche Plan für die kommende Woche. Der genau Stundenplan wird rechtzeitig mitgeteilt. Ab der darauf folgenden Woche werden wir den Unterricht sukzessive auf alle Stufen und vier Klassen am Tag ausweiten.

Wir werden die konkreten Pläne für die kommenden Wochen bis zu den Sommerferien in den nächsten Tagen erarbeiten und veröffentlichen. Mit den verbindlichen Plänen erhalten Sie, sehr geehrte Eltern, Planungssicherheit. Das ist uns wichtig. Die festgelegten beweglichen Ferientage haben weiterhin Bestand. An Samstagen wird kein Unterricht stattfinden. Aus Gründen des Infektionsschutzes bleiben alle Schülerinnen und Schüler in festen, dauerhaften Lerngruppen. Wahlpflichtkurse oder Arbeitsgemeinschaften wird es nicht geben. Der Präsenzunterricht ist auf den Vormittag beschränkt. Eine Hausaufgabenbetreuung findet bis zu den Sommerferien aus Gründen des Infektionsschutzes nicht statt. Somit gibt es auch kein Essensangebot. Einen Schichtbetrieb mit Unterricht am Morgen und am Nachmittag schließt das Ministerium aus hygienischen Gründen aus.

Soweit die heutigen Informationen zur Ausweitung des Unterrichts ab dem 11. Mai 2020.

Wir freuen uns darauf, unsere Schülerinnen und Schüler wieder persönlich in der Schule begrüßen und beschulen zu dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter 2019/2020 abgelegt am von .