Integration

Integration

Die Grundlage unseres sonderpädagogischen Engagements ist die christliche Sicht des Menschen und der Welt, die sich in der langen und reichen Schultradition des Bistums Münster und der Maristenbrüder widerspiegelt.

Das Leitbild der Katholischen Schulen im Bistum Münster sieht im „Menschen ein Geschöpf Gottes“ und die Würde des Menschen dadurch begründet, „dass jeder Mensch von Gott als sein Ebenbild geschaffen wurde und geliebt wird, unabhängig davon, was er ist und was er kann.“ Ausdrücklich fordert das Leitbild, Raum für die Entwicklung der vielfältigen Talente und Begabungen zu geben und zum „Finden je eigener Ziele, d.h. zu persönlichen Lebensentwürfen“ anzuregen. Katholische Schule muss Lebensraum sein, „der bestimmt ist von der Suche nach Gemeinsamkeit, gegenseitigem Vertrauen und Respekt vor Verschiedenheit.“ ….Damit der Mensch sein Ziel erreicht, so die Überschrift des Leitbildes, möchten wir an unserer Maristenschule auch die vielfältigen Begabungen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen entfalten helfen.

In unserer Schule lernen in einigen Klassen von der Jahrgangsstufe 5 -10 Schüler und Schülerinnen mit und ohne Beeinträchtigung integrativ und zielgleich (nach den Richtlinien der Realschule) gemeinsam. Die Klassen- und Fachlehrer werden von zwei Sonderpädagoginnen und einem Sonderpädagogen begleitet und betreut.

Nähere Informationen erhalten Sie in unserem Integrationskonzept