Peter Lenort

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Ehemalige und Freunde unserer Maristenschule,

wir sind traurig über den unfassbar plötzlichen Tod unseres ehemaligen Kollegen Peter Lenort, der im Alter von 72 Jahren verstorben ist.

Peter Lenort war selbst Schüler der Maristenschule und hat dann 1974 seinen Dienst als Musiklehrer an der damaligen Realschule für Jungen angetreten. Fast vier Jahrzehnte hat er unsere Schule musikalisch geprägt und mit seiner Querflöte und seinem Bläserchor Gottesdienste und Feiern begleitet und bereichert. Peter Lenort war ein Lehrer und Mensch voller Geschichten, dem seine Schüler wichtig waren. Maristenorden und Maristenschule waren für ihn nicht Dienstherr und Arbeitsstelle, sondern Familie und Heimat. Schrieb Peter aus dem Urlaub, dann endete er immer „Mit maristischem Gruß“. Peter Lenort war ein offener, herzlicher Mensch, der gute Kontakte nach England und Schweden unterhielt und die Pfingsttreffen der Maristenschulen auch in Frankreich oft begleitete.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst blieb Peter Lenort der Maristenfamilie verbunden, pflegte den Kontakt zu Mitpensionären, blieb aktiv im Ehemaligenverein, besuchte regelmäßig die Gottesdienste seiner Maristenschule.

Wir haben mit Peter Lenort ein ungemein liebenswerten und geschätzten Menschen verloren, dem wir ein ehrendes Ansehen bewahren werden. Gott möge ihn in seine Arme schließen.

Für die maristische Schulgemeinschaft

Thomas Birkenhauer

Dieser Beitrag wurde unter 2018/2019 abgelegt am von .