Schulöffnung 1

(16.4.2020)
Sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,

auch in den zwei Wochen nach den Osterferien bleibt unsere Schule für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 geschlossen. Fortgesetzt wird in dieser Zeit der digitale Unterricht über schulbistum. In der bewährten Form werden unsere Lehrerinnen und Lehrer Aufgaben stellen und den Kontakt zu ihren Schülerinnen und Schülern halten. Welche Klassen dann ab dem 4. Mai 2020 in der Schule wieder unterrichtet werden können, bleibt abzuwarten.

Die bisherige Notbetreuung an unserer Schule wird fortgesetzt.

Nach bisherigem Informationsstand dürfen die Schülerinnen und Schüler unserer Abschlussklassen 10 ab Donnerstag, 23. April 2020 freiwillig zur Schule kommen. In verkleinerten Klassen soll es ein „angepasstes Lehrangebot“ geben, das sich vor allem auf die prüfungsrelevanten Kernfächer Deutsch, Englisch und Mathematik konzentriert. Schülerinnen und Schüler, die nicht kommen können, werden mit den entsprechenden Aufgaben digital versorgt.
Zentrale Prüfungen 10 mit einheitlichen Aufgaben zu einem landesweit festgelegten Termin wird es in diesem Schuljahr nicht geben. Die Schulministerin begründete das damit, dass es „nicht fair“ sei, wenn Schüler, deren Schulen seit dem 16. März geschlossen sind, jetzt schon lange vorbereitete und landesweit einheitliche Prüfungsaufgaben lösen müssten. Nicht alle Inhalte seien in der verbliebenen Zeit behandelt worden: „Es fehlen vier bis fünf Wochen Unterricht“ mit vertrauten Lehrkräften und im üblichen Klassenverband. Daher verzichte man auch auf Vornoten und Abweichungsprüfungen. An die Stelle der Zentralen Prüfungen sollen schulinterne Prüfungen treten; die Aufgaben dieser Prüfungen werden von den Lehrerinnen und Lehrern der Schule selbst zusammengestellt, die sich dabei an den inhaltlichen Vorgaben für „Zentrale Prüfung 10“ orientieren sollen und sich damit stärker auf den bereits erfolgten Unterricht beziehen. Termine müssen noch abgesprochen werden.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 oder Kinder in der Notbetreuung werden wir einen möglichst hohen Standard der Hygiene und des Infektionsschutzes in der Schule anbieten. Wichtig ist aber, dass sich Schülerinnen und Schüler an die bekannten Abstands- und Hygieneregeln halten. Für die Fahrt zur Schule werden Sie, sehr geehrte Eltern, Ihren Kindern entsprechende Hinweise geben. Empfohlen werden gerade für Fahrten mit Bus und Bahn Schutzmasken. Auch eigenes Desinfektionsmittel kann hilfreich sein.

Dies sind die Informationen, die wir am heutigen Nachmittag haben. Wir erwarten, dass nach der Kabinettssitzung weitere Hinweise erfolgen. Wenn wir mehr wissen, werden wir entsprechend informieren.

Herzliche Grüße

Schulleitung der Maristenschule

Dieser Beitrag wurde unter 2019/2020 abgelegt am von .